blog

Mut zur Veränderung und beruflichen Neuorientierung

von: Susan Horstmann
Leitung Marketing & Kundenmanagement

Coaching als Instrument zur Unterstützung in der beruflichen Entwicklung oder auch der Fachkräfteentwicklung. Die Auseinandersetzung mit den beruflichen Zielen kann durch ein Coaching wirkungsvoll unterstützt werden. Der neue Job vor Augen.

Coaching als Instrument zur Unterstützung in der beruflichen Entwicklung oder auch der Fachkräfteentwicklung

Die Treiber Nachhaltigkeit, Fachkräftemangel und New Work prägen uns und stellen eine Herausforderung für Unternehmen und ihre Mitarbeiter dar. Es entstehen neue Berufs- und Aufgabenfelder, andere Arbeiten entfallen und Veränderungsprozesse werden angestoßen. Welche Skills und Fachkompetenzen sind gefragt bzw. werden benötigt? Was bringe ich als Mitarbeiter mit und wo kann ich meine Fähigkeiten einsetzen?

In diesem Kontext werden häufig neue Impulse für die berufliche Zukunft und die persönliche Entwicklung benötigt. Die Auseinandersetzung mit den beruflichen Zielen kann dabei durch ein Coaching wirkungsvoll unterstützt werden. Der Coach zeigt dem Klienten als neutraler Berater neue Wege und Möglichkeiten auf, um seine berufliche Situation zu verändern und zu verbessern. Solche Veränderungen können z.B. durch ein Coaching mit dem Ziel der Arbeitsaufnahme oder mit dem Ziel der Positionsveränderung im Job vorangetrieben werden.

Das richtige Coachingformat

Je nach Lebenssituation und Veränderungswunsch können unterschiedliche Coachingformate sinnvoll sein. Hierzu wird in einem Beratungsgespräch das Ziel des Coachings definiert und die nachfolgenden Termine vereinbart. Es gilt dabei entscheidende Fragen zu klären: Welche Optionen gibt es, welche Potentiale und Ziele hat der Klient und wie könnte der erfolgversprechende Weg dorthin aussehen? Ein Coach konzentriert sich ganz individuell auf die persönliche Situation seines Klienten und entwickelt mit diesem gemeinsam eine maßgeschneiderte Strategie. Nicht jedes Coaching benötigt den gleichen zeitlichen Umfang. Sowohl die zeitlichen Abstände als auch die Stundenzahl können je nach Zielsetzung variieren.

Kurz und knackig: Für Menschen mit einem klaren Berufswunsch und konkreten Jobanzeigen reichen häufig schon 3-4 Termine in einem 1:1-Coaching, um die Bewerbung zu aktualisieren und für das Stellenangebot zu optimieren. Dabei erfolgt ein Abgleich des Kompetenzprofils des Klienten mit den geforderten Kompetenzen des Stellenprofils: Was bringen Sie mit und was brauchen Sie für die Aufgaben im Job?

Darf es etwas mehr sein: Inhalte des Jobcoachings können auch eine Kompetenzfeststellung und die Ermittlung von Stärken des Klienten sein. Der Coach nutzt dafür ein Profiling und/oder Karriereplanungstools, um ein umfassendes Bild zu erhalten. Daraus leiten sich konkrete Empfehlungen für weitere Entwicklungsmöglichkeiten ab. Ein Plus zum klassischen Bewerbungscoaching mit einer zielgerichteten Bewerbungsstrategie und der persönlichen Jobperspektive.

Finanzielle Unterstützung

Für Arbeitssuchende besteht die Möglichkeit, die Förderung für ein Jobcoaching durch die Agentur für Arbeit oder die Jobcenter zu erhalten. Die fördernde Institution stellt dazu, beim Vorliegen der individuellen Voraussetzungen, einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) aus. Dieser kann dann bei einem Bildungsträger eingelöst werden.

Häufig ist es nur ein erster Schritt, um neu durchzustarten …

Themen

Weitere Beiträge

Artikel / News

Förderung

Der Staat unterstützt Sie bei der Finanzierung Ihrer Weiterbildungen. Hier finden Sie einen Überblick über die aktuelle Förderung von Bildungsgutschein bis Qualifizierungschancengesetz

Artikel / News

Netzwerke und Jobsuche

Natürlich sind Netzwerke und Beziehungen nicht alles und man sollte sich in der Arbeitswelt nicht nur auf Kontakte verlassen, aber sie können helfen.

Artikel / News

Soft Skills - unterschätzte Türöffner in den Beruf

Personalentscheider haben bei einer Stellenbesetzung Bewerbungsunterlagen vor sich liegen, bei übereinstimmenden Hard Skills zählen die Soft Skills.

Artikel / News

Digitales Jobcoaching | Interview

Digitales Jobcoaching - Welche Erfahrungen machen Teilnehmer*innen und Coaches mit dem Digitalen Jobcoaching? - Wir sprachen mit Anna Orzessek, Jobcoach.

Stimmen

Das sagen die Kursteilnehmenden

mama mama
2019
via google

Es hat mir Spaß gemacht

Habe nur Positives erlebt. Das ganze Team ist voll motiviert und kompetent und sehr freundlich. Es hat mir Spaß gemacht und ich habe mich immer wieder darauf gefreut, dort hinzugehen.

E. C. Freese
2020
via E-Mail

Erfolg mit neuem Job

Ich habe gleich 2 Arbeitsverträge (nach der Umschulung) angeboten bekommen, was mir ermöglicht hat, den bestmöglichen Vertrag aushandeln zu können.

O. Ak
Februar 2020
via google

Sehr gute Unterstützung

Alle sehr nett und motiviert. Man bekommt eine sehr gute Unterstützung für die Prüfungsvorbereitungen. Ich kann es wirklich weiterempfehlen!